Gemischte Chöre Frauenchöre Kinder- und Jugendchöre Pop und Gospel


Gospelchöre


Gospelworkshop mit Hans-Christian Jochimsen

Am 8. September 2018 kann man in der Christuskirche in Mainz den ganzen Tag lang Gospel singen unter Leitung von Hans-Christian Jochimsen. Herzliche Einladung!
Bitte melden Sie sich an mit der Online-Anmeldung oder mit dem Anmeldeformular.

(aktualisiert: 1. August 2018)

Gospelwochenende in Groß-Umstadt mit James Davis Jr.

James Davis jr. Im November (2.-4. November) wird mit James Davis jr. ein weiterer Gospel-Ausnahmemusiker aus den USA zu erleben sein. Als musikalisches Multitalent und begnadeter Sänger und Chorleiter hat er in seiner Heimat zahlreiche Projekte angestoßen. Von 2003 – 2007 war James Davis jr. Director of Music der Third Baptist Church in San Francisco, CA und von 2008 – Juni 2017 hatte er das Amt des Director of Music Ministries & Fine Arts an der berühmten Abyßinian Baptist Church, New York, NY inne, um sich nun freiberuflich ganz seinen Projekten und Workshops zu widmen.
James Davis jr. Weitere Infos im Internet auf www.jdjmusic.com.


Anmelden

Bitte beachten Sie unsere Anmeldebedingungen.

(aktualisiert: 2. August 2018)

Zeitplan Gospelwochenende in Groß-Umstadt mit James Davis Jr.

Freitag, 02.11.201819 – 21:30 GospelworkshopEv. Gemeindehaus Groß-Umstadt, Pfälzer Gasse 14
Samstag, 03.11.201810 – 16:30 GospelworkshopEv. Gemeindehaus
Sonntag, 04.11.201812 – 15 Uhr GospelworkshopEv. Gemeindehaus
17 – 19 Uhr GospelgottesdienstEvangelische Stadtkirche Groß-Umstadt

Bericht vom Gospelwochenende mit Kim und Reggie

Zwei Gospelkonzerte, zwei Gospelworkshops und zwei Gospelgottesdienste standen auf dem Programm der Musiker Kim und Reggie Harris, die von 2. bis 11. März auf Einladung des Chorverbandes, Fachkreis Pop und Gospel, in der EKHN zu Besuch waren. weiterlesen

(aktualisiert: 2. August 2018)

„Back to the Roots“ – das Motto der Gospelworkshops 2018

Save the Date

Gospelmusiker aus Amerika geben Workshops in Mainz, Darmstadt und Groß-Umstadt.

Kim und Reggie Harris Im März (2.-4. März und 10.-11. März) werden Kim und Reggie Harris in der EKHN zu Gast sein. Die beiden Musiker haben sich ihr Leben lang dem Gospel verschrieben und sind Spezialisten für die Lieder der „Underground Railroad“, die im 19. Jahrhundert als Fluchthilfe aus Elend und Sklaverei diente. In ihren Workshops erzählen Kim und Reggie Harris von den Hintergründen und Hoffnungen, die mit dieser Musik verbunden sind, und stellen aktuelle Bezüge zu der heutigen Situation von Flüchtenden her.
Kim und Reggie Harris Ihr zweiter Themenschwerpunkt „Civil Rights Movement“ (Menschenrechte und Bürgerrechtsbewegung) hat ebenso kraftvolle Lieder hervorgebracht, die der gegenwärtigen Entwicklung, dass autoritäre Herrschaftsstrukturen in der Welt auf dem Vormarsch sind, gegenübergestellt werden. Gerade die Wurzeln des afroamerikanischen Gospels und die Lieder des „Civil Rights Movements“ haben ihre Fähigkeit bewiesen, in die gegenwärtige gesellschaftliche Situation hineinzuwirken. Diese Wirkung zeugt von der ungeheuren Kraft dieser Musik und Texte.
Weitere Infos im Internet auf www.kimandreggie.com.